Veranstaltungskalender

Herbstkonzert in Göhlsdorf

Unser zweiter Herbstauftritt in diesem Jahr fand am 10. September in Göhlsdorf statt.

Kirche Göhlsdorf

Kirche Göhlsdorf

Bei strahlendem Sonnenschein führten wir in der fast voll besetzten Kirche noch einmal unser Konzert „Leidenschaft trifft Lebensfreude“ auf.

An diesem Tag konnte eine goldene Ehrennadel des Brandenburger Chorverbandes e.V. für 40jährige Sangesfreude an Ellen Demmerling vergeben werden, die sichtlich überrascht war.

Peter und Sonja Schulz führten mal mit verschmitzten oder witzigen, mal mit ernsten Worten und leiteten so das Publikum in Groß Kreutz als auch in Göhlsdorf informativ mit ihrer Moderation durch unser Programm.

Auch die kleine Hitparade wurde wieder durchgeführt. Mit anderen Zuschauern und Zuhörern gab es natürlich auch etwas andere Lieblingslieder. Der „kleine grüne Kaktus“ belegte in Göhlsdorf den ersten Platz, Rang zwei wurde an „Ännchen von Tharau“ vergeben und auf den dritten Platz kam hier „Spiel mir eine alte Melodie“.

Allen kleinen und großen Helfern, die zum Gelingen eines Konzertes oftmals im Hintergrund mitwirken, sei an dieser Stelle auch einmal ein Dankeschön ausgesprochen. blumeEin Konzert von 1-2 Stunden auf die Beine zu stellen braucht manchmal viele Menschen, die sich dafür einsetzen.
Vielen Dank auch an alle Zuhörer, die uns so zahlreich in unseren Konzerten besuchen, unterstützen und zu ausgewählten Liedern mitsingen!
Der Chor in Göhlsdorf

Beginn: 10. September 2017, 16:00 Uhr
Ende: 10. September 2017, 16:00 Uhr
Ort: Göhlsdorf

Herbstkonzert Groß-Kreutz

Am 08. September 2017 eröffnete der Gemischte Chor Groß Kreutz e.V um 19 Uhr unter dem Motto „Leidenschaft trifft Lebensfreude“ das 17. Birnenfest in Groß Kreutz.
Gemeinsam mit dem Kinderchor der Erich Kästner Grundschule, in diesem Jahr erstmals unter Leitung von Frau Henkel, wurde ein umfangreiches Programm mit vielen inhaltlichen und stilistischen Wechseln sowohl in der Chorliteratur als auch in den solistischen Intermezzi vorgestellt.

Kurz nach Programmeröffung wurden die Mitglieder unseres Chores Heinz Demmerling, Renate Titsch und Renate Joachim für 40 Jahre als aktive SängerInnen mit einer goldenen Ehrennadel des Brandenburger Chorverbandes e.V. ausgezeichnet. Das war eine Überraschung, die mit viel Applaus begleitet wurde.

Auch zu diesem Konzert spielte Herr Gottschald wieder auf einem Tasteninstrument – diesmal auf einem Feldharmonium aus den 40er Jahren, welches er auf einem Trödelmarkt erstand und liebevoll restaurierte.Herr Gottschald und Frau Maas
Für seinen Einsatz geht ein ganz großes Dankeschön vom gesamten Chor an ihn.

Programmauflockernd wirkten die solistischen Darbietungen von Sonja Lindenborn und Katja Köhler, die zuerst ihren Gesang gemeinsam zu „The Boxer“ von Simon & Garfunkel auf akustischen Gitarren intonierten, bevor Katja mit Janis Joplins „Me & Bobby McGee“ die Zuhörer ebenfalls begeisterte.

Unsere Dirigentin Marina Maaß ist ständig bemüht, durch ansprechende Liedauswahl für abwechslungsreiche Konzerte zu sorgen. Wenn alte Volkslieder in neuen Arrangements einstudiert werden, ist es erst schwierig, gegen alte Melodie- und Rhythmusfolgen im Kopf von uns Sängern zu proben, aber in den Konzerten dann bereiten sie mit ihrem frischen Wind nicht nur uns sondern auch dem Publikum viel Freude.
Aber in diesem Jahr hielt unsere Dirigentin für das Publikum eine besondere Überraschung parat: Eine kleine Chorhitparade von 10 Liedern konnten per Publikumsvotum vor dem Konzert ermittelt werden. Das Volkslied „Ännchen von Tharau“ war in diesem Jahr der Renner, dicht gefolgt von „Mein kleiner grüner Kaktus“ und „Leise zieht durch mein Gemüt“ auf Platz III.

Mit dem Kanon „ Sine cantico nulla vita“ (Es gibt kein Leben ohne Musik.) verließ der Chor wieder singend die alte Kirche von Groß Kreutz und beendete damit das Konzert.

Beginn: 8. September 2017, 19:00 Uhr
Ende: 8. September 2017, 19:00 Uhr
Ort: Kirche Groß- Kreutz
Anschrift:
Groß-Kreutz

Chorfest Finsterwalde

Am 24. Juni 2017 fand in Finsterwalde das 14. Chorfest des Brandenburgischen Chorverbandes statt. Auf sieben Bühnen sangen an diesem Tag 64 Chöre in der ganzen Stadt verteilt. Der Gemischte Chor Groß Kreutz nahm auch daran teil. Aber wahrscheinlich waren auch noch viele andere kleine Plätze von gesungenen Klängen erfüllt. Schließlich muss man sich ja auch mal einsingen.
Zwischenablage02

Doch betrachten wir den Tag mit seinem Beginn:
An einem sehr zeitigen Samstagmorgen trafen sich die meisten Chormitglieder in Groß Kreutz, um mit einem gecharterem Bus die ca. 160 km nach Finsterwalde zu fahren.
Weil sich eine halbstündige Verspätung auf der Fahrt ergab, haben wir unseren Programmpunkt mit dem Frauenchor Neuenhagen getauscht,

Frauenchor Neuenhagen

Frauenchor Neuenhagen

dem wir hier an dieser Stelle für die unkomplizierte Hilfe recht herzlich danken wollen.
WhatsApp Image 2017-07-07 at 18.24.56 WhatsApp Image 2017-07-07 at 18.25.17
Wie man sehen kann, haben wir mit diesem Auftritt unser Outfit ein wenig verändert und uns von der Frische eines Grüns inspirieren lassen. Leider sind zwanzig Minuten definitiv zu wenig Zeit (auf anderen Bühnen waren es 30 Minuten), um unser Können in all seiner Bandbreite wirklich darstellen zu können, weswegen wir nur ein paar wenige Lieder, die aber mit Begeisterung, sangen. Die Bedingungen auf der Bühne im Schloßpark mit drei Chorstufen und sechs Mikrofonen waren optimal und unser Chor hat dies gut nutzen können, um sich zu repräsentieren. Jedenfalls bekamen wir wieder herzlichen Applaus.
Danach schwärmten die meisten Chormitglieder in die Stadt aus und lauschten, was andere Chöre in ihrem Programm darboten und genossen so den Sommertag. Hier einmal ein paar Impressionen von anderen Chorkonzerten.

IMG-20170630-WA0000 WhatsApp Image 2017-07-07 at 18.27.47
WhatsApp Image 2017-07-07 at 18.27.30 IMG-20170630-WA0010
IMG-20170630-WA0002 WhatsApp Image 2017-07-07 at 18.29.01
WhatsApp Image 2017-07-07 at 18.28.23

Am späten Nachmittag trafen sich dann alle Chöre auf dem Marktplatz, um gemeinsam dieses Lied erschallen zu lassen, womit das Chortreffen einen würdigen Abschluss fand:
Zwischenablage01
Diesen Liedtext von Gerhard Möbus kennt wohl inzwischen jedes Kind. http://www.finsterwalde-touristinfo.de/index.php/saengerlied-a-saengerfest/geschichte-saengerlied

Parallel zu diesem Chortreffen fand in Finsterwalde übrigens auch ein Chorwettbewerb als Auswahlverfahren für den 10. Deutschen Chorwettbewerb 2018 in Freiburg im Breisgau statt, an dem sechs Chöre teilnahmen.

Beginn: 24. Juni 2017, 10:40 Uhr
Ende: 24. Juni 2017, 10:40 Uhr
Ort: Finsterwalde/Schloßpark
Anschrift:
Finsterwalde

Nachruf – Ein Leben für die Musik hat sich vollendet

Am 20. Mai 2017 war es für die Mitglieder des Gemischten Chores Groß Kreutz ein Bedürfnis, einem Gründungsmitglied die letzte Ehre zu erweisen.
Gerhard Titsch wurde am 14.4.1927 in Magdeburgerforth geboren. Als er nach dem II. Weltkrieg aus der Gefangenschaft in seine Heimat Groß Kreutz zurückkehrte, war er 1949 einer der Neugründer unseres Chores.
Durch sein Engagement hat er den Chor nachhaltig geprägt. Als leidenschaftlicher Sänger machte er auch oft als Solist auf sich aufmerksam. Besonders lagen ihm die Lieder “Vor meinem Vaterhaus steht eine Linde” und “Das einsame Glöckchen” am Herzen, welche er mit besonderer Hingabe intonierte.
Diese beiden Lieder waren es auch, die er sich zu seiner Beerdigung wünschte.
Wir haben Gerhard Titsch diesen Wunsch gern erfüllt, nachdem er am 24. April 2017 für immer von uns gegangen ist. Gemeinsam mit seiner Familie begleiteten wir ihn, der bis zu letzt Ehrenmitglied unseres Chores war, zu seiner letzten Ruhestätte.
2017-06-11 at 20.45.51 2017-06-11 at 20.46.58
Beginn: 20. Mai 2017, 00:00 Uhr
Ende: 20. Mai 2017, 00:00 Uhr